Warzenkraut oder Augenkraut

P1050316 (2)so wurde volkstümlich das Schöllkraut genannt und gefunden habe ich es auch noch an der Kirchenmauer der Michaelis Kirche in Lüneburg . Maria Treben (1907-1991) mit ihrem brühmten Buch : Gesundheit aus dem Garten Gottes, hätte das sehr gefreut. Heilkraut an Kirchenmauer gefunden!

Heilkräuter haben Maria Treben das Leben gerettet, nachdem sie 1946 an Typhus erkrankt war. Das Lebenselixier war der Schwedenbitter, ein Kräuterschnaps aus unterschiedlichen Heilkräutern. Nicht umsonst heißt der Schwedenbitter.  Da zieht sich die Leber zusammen so bitter ist der. Aber was bitter ist im Mund – ist innerlich gesund!

Die Rezeptur  wurde vom schwedischen Mediziner Dr. Klaus Samst entwickelt. Er hat den Kräuterbitter auch täglich getrunken und wurde 104 Jahre alt (laut Maria Treben). Dr. Samst ist aber nicht an Altersschwäche gestorben sondern bei einem Reitunfall – er stürzte vom Pferd!

Nichtsdestotrotz (mein Lieblings Konjunktionaladverb) hilft das Schöllkraut als Heilkraut bei vielen Beschwerden. Bei Warzen z.B. bricht man einen kleinen Pflanzenzweig ab und tupft den gelb-orangen Pflanzensaft auf die Warze.

Schöllkraut

Schöllkraut

der gelb orange Saft des Schöllkrauts enthält Alkaloide und ist in hoher Konzentration giftig

der gelb orange Saft des Schöllkrauts enthält Alkaloide und ist in hoher Konzentration giftig

Wichtig ist, dass der Saft jeden Tag 2 mal auf die Warze getupft wird.

Als Verwandter des Schlafmohns enthält das Schöllkraut Alkaloide, die giftig sind aber auch beruhigende und krampflösende Wirkung haben.

Alkaloidhaltige Pflanzenextrakte zählen zu den ältesten Drogen der Menschheit (z. B. Opium). Sie wirken spezifisch auf bestimmte Zentren des Nervensystems. Die meisten Alkaloide sind starke Giftstoffe , von denen jedoch viele in entsprechender Dosis als Heilmittel dienen, z. B. Morphin, Chinin, Atropin. Die Wirkstoffe im Schöllkraut helfen bei Menstruationsbeschwerden oder auch bei Reizmagen oder andere Magen-Darm Beschwerden. Natürlich musst Du nicht losgehen und Schöllkraut sammeln, in der Apotheke findest Du eine Tinktur aus Schöllkraut und hier mehr darüber.

Das Schöllkraut wurde von Maria Treben auch bei Augenleiden oder bei Sehschwächen angewendet. Sie hat ein Blatt zwischen den Fingern zerrieben und auf die Augenlieder gelegt. Also Augen zu und Blattbrei auf die Augenlieder. Vorsichtig, dass es nicht in die Augen kommt. Das soll die Sehkraft verbessern. Muss ich unbedingt ausprobieren, dann brauche ich vielleicht keine Brille mehr 🙂

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s