Essig aus Blüten der Kapuzinerkresse


Wieder zurück in Quebec hatte ich eine Menge in meinem Gemüsegarten zu tun. Hier ist es feucht heiß und meine Regentonne war leer. Da muss ich abends die Tonne mit Wasser füllen und am nächsten Tag meinen Garten gießen. Einige Tomaten haben unter der Trockenheit gelitten und dunkle Stellen bekommen. Diesen Tomaten musste ich leider „Adieu“ sagen. Sind genug Tomaten im Garten. Alles wird gut. Weiterlesen

von Kichererbsenwasser, mousse au chocolat und anderen komischen Sachen


fluffige Schlag creme

Aquafaba oder auch das Wasser der gekochten Kichererbsen zieht sich seit ca. 2 bis 3 Jahren durchs vegane Netz. Ganz einfach! Als Eiweißersatz. Also nicht wirklich………da ging so einiges nicht.

Kichererbsen sind gesund und eine gute alternative Proteinquelle zu Fleisch.  Allerdings enthalten ungekochte Kichererbsen, wie auch andere Hülsenfrüchte, das unverdauliche Gift Phasin und den Bitterstoff Saponin. Durch Kochen wird Phasin chemisch verändert und unschädlich gemacht. Trockene Kichererbsen muss man daher mindestens zwölf Stunden lang einweichen und nicht im Einweichwasser kochen, da das Phasin im Wasser gelöst ist. Mh, aber doch nicht mehr giftig oder doch? Wer weiß  das schon. Weiterlesen

Der Apfel


ist mein Frühstück geworden. Nachdem ich Rezepte über Rezepte entwickelt habe mit fancy Frühstücksvarianten  und abwechslungsreichen Nachspeisen ist mir schon klar, dass es uns einfach zu gut geht. Im Bioladen häufen sich Produkte aus Süd-und Mittelamerika und nennen sich Superfood. Von Moringa über Macca und Acai zu Goji wird es zu astronomischen Preisen verkauft und hat obendrauf noch eine mega schlechte Ökobilanz. Ja, ja auch die Avocado hat sehr schlecht abgeschnitten, aber ich will ja nicht alles schlecht machen, nur weil wir ab und an mal solchen Luxus food essen wollen. Weiterlesen

Süß mit Stevia


Nach einem Wochenende mit minus 25 bis minus 33 Grad hier in Quebec habe ich doch viel Zeit im Haus verbracht. Ist ja auch Zeit meine Unterlagen für den Steuerberater fertig zu machen und noch so einiges andere. Skilaufen waren wir auch, aber der Wind ist einfach zu kalt und ich brauche einen Ganzkörperthermoanzug mit Gesichtsmaske.

Da war es auch ganz flauschig am Ofen und ich habe ein bisschen mit Stevia experimentiert. Hat echt Spaß gemacht und mit Hilfe von Mahika (14 Jahre) ist auch was draus geworden. Ich mag kein Stevia, keinen Lakritznachgeschmack in meinem süßen Zeug. Wie so immer im Leben ergibt sich das ein oder andere oder einfach gesagt, ich habe jemanden getroffen, der bio stevia ohne Nachgeschmack vertreibt. Leider nur an Getränke Firmen, die hier in Nordamerika bald Zuckersteuern bezahlen müssen, weil das Getränke Zeug so süß und gesundheitsschädlich ist. Weiterlesen

Apfelkern im Winter


apflekern-gekeimt

3 Tage alte Keimlinge aus dem Gehäuse, ein Kern mit Keimling im Apfel

Im Winter esse ich am liebsten Äpfel, nicht nur weil ich sie so gerne mag, es sind die einzigen Früchte in Kanada, die im Winter schmecken. Natürlich kaufe ich nur bio Äpfel und esse jeden Morgen meinen Apfel und mein Frühstück. Ich kann jetzt schreiben: es begab sich zu einer Zeit, als die Kerne im Apfel noch keimten, aber das lass ich mal. Es ist nur wirklich passiert. Ich schneide meinen Apfel auf und es waren schon gekeimte Kerne im Gehäuse. Das hatte ich noch nie gesehen! Weiterlesen

kleine fette vegane Schneebälle


2017-01-12-16-13-00-2 ja das sind sie. Musste gerade für ein anderes Rezept die Daten berechnen und dachte mir „es kann nicht schaden, die pecan snowballs zu berechnen“. Das kann schon schaden, weil ich davon auch gern mal 2-3 zum Kaffee esse. Pro snowball sind das ca. 110kcal.  „I don’t give a shit “ kann ich in meinem Alter einfach mal sagen. Sind eine Menge Ballaststoffe drin und auch noch mit Xylit gesüßt. Am Wochenende wieder Skilaufen, geht! Weiterlesen

Hummus und Karotten Chips


Hummus mit Olivenöl und Paprikapulver

Hummus ist eine orientalische Spezialität, die aus pürierten Kichererbsen, Sesam-Mus, Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Gewürzen wie Knoblauch und gelegentlich Kreuzkümmel hergestellt wird.

Das Basisrezept kann in alle Richtungen verändert werden, scharf, mit Paprika oder getrockneter Tomate, mit gerösteten Zwiebeln, alles Geschmacksache, aber gesund und unglaublich gut.

Dazu gibt es knusprige Karotten Chips, dehydriert im Dörrgerät oder im Backofen.

Fällt unter die Kategorie: erhöhtes Suchtrisiko! Weiterlesen

Gluten freies Proteinbrot für den Winter!


Skiing in Valcartier

Den Winter mit meterhoch Schnee haben wir hier  in Wendake, das liegt um die Ecke von Quebec City im Osten Kanadas. Winter Wonderland sozusagen! Besonders zu Weihnachten. Cross County Skating können wir in Valcartier, ca 15 Min. von Wendake. Die notwendige Energie schaffen wir uns mit dem mega Proteinbrot zum Frühstück. Kennengelernt habe ich es in Deutschland bei meiner Freundin Birigt. Allerdings schmeckte es ziemlich langweilig, da sie Salz mit Zucker verwechselt hatte. Weiterlesen