köstliche Schokomuffinbrownies

Schoko Muffin mit schwarzen Bohnen

Schoko Muffin mit schwarzen Bohnen

nachdem ich so einige Rezepte gefunden habe, die statt Mehl – schwarzes Bohnenmus verarbeiten, musste ich das auch ausprobieren.

Diese Muffin-Brownies sind einfach unglaublich schokolecker, dann auch noch vegan, Gluten frei, Lactose frei, was gibt’s noch, ach ja Cholesterin frei und Schmerz frei!

Außen knusprig – innen saftig!

Die schwarzen Bohnen ersetzen in diesem Rezept das Mehl und ein Teil des Fettes. Bohnen sind ja nun mal mega gesund mit ihren vielen Ballaststoffen, die für eine gute Verdauung sorgen und mit all den krebsschützenden Antioxidanten. Zu dem weisen die Bohnen einen sehr niedrigen glykämischen Wert (GI) auf. Der GI sagt aus, wie schnell der Blutzuckerspiegel steigt, nachdem Du ein Lebensmittel gegessen hast. Nicht zu vergessen sind Bohnen eine sehr gute Proteinquelle.  Mehr darüber hier
Fettablagerungen in den Arterien werden durch bestimmte Flavonoide in den Bohnen verhindert. Also auch noch gut gegen Arteriosklerose und um den Cholesterinspiegel zu senken. Mal wieder ein Multitalent in Schokolade gepackt. Außerdem schmeckt man die Bohnen nicht heraus, großer Vorteil bei Süßzeug!

Rezept für so einige kleine und große Schoko Muffins:

  • 1 3/4 Cup (1 Cup – 250 ml)  Schwarze Bohnen aus der Dose, gut mit Wasser abspülen
  • 2 Ei Ersatz, ich nehme da von Arche VegEgg, es geht auch 2 Eß. Leinsaatschrot mit 5 Eß. Wasser vermengt – ist ein bisschen schleimig und der Teig fällt mehr zusammen nach dem Backen
  • 3 Eß. Kokosbutter (Kokosmus) es gehen auch 3 Eß. Kokosöl, aber dann schmeckt es auch nach Kokos
  • 1/2 Cup  (evtl. mehr – Geschmackssache) Ahornzucker als Puder oder Kokosblütenzucker als Puderzucker gemahlen oder anderer feiner Zucker, kein Sirup, da Zucker hier als Füllstoff dient
  • Prise Salz, Vanille
  • 1 1/2 Tee. Backpulver
  • 3/4 ungesüßtes Kakaopulver
  • Schokostücke und Walnuss in Stücke als Garnitur

Die Bohnen mit etwas Wasser in einer Küchenmaschine fein pürrieren. Das Eiersatzpulver mit Wasser anrühren und dazugeben, geschmolzene Kokosbutter oder Öl dazugeben, dann Zucker, Salz, Vanille und zum Schluß das Kakaopulver mit dem Backpulver unterrühren. Sollte der Teig zu fest sein, einfach etwas Wasser oder Mandelmilch dazugeben.  Konsistenz wie ein Rührteig.

Ofen auf 175 C vorheizen und den Teig in Muffin Förmchen geben. Schoko und Walnuss oben drauf und etwas in den Teig drücken.

Zwischen. 18 – 25 Min. backen, kommt auf die Form drauf an, aber auch wenn es innen zu matschig ist, macht es nichts. Ist kein Ei drin, also schmeckt es einfach mehr nach fudge und ist ein Brownie. Wird es zu „durch“ sind es mehr Muffins. So einfach ist das.

schwarze Bohnen pürrieren

schwarze Bohnen pürrieren

 

sieht doch lecker aus der Teig und probieren kannst Du auch, ist ja kein Ei drin

den Teig kannst Du auch probieren, ist ja kein Ei drin

 

 

kleine Muffin Form

kleine Muffin Form

nach ca. 18 - 20 Min fertig

nach ca. 18 – 20 Min fertig

außen knusprig und innen saftig

außen knusprig und innen saftig

Die Muffins auskühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form nehmen. Gleich essen, im Kühlschrank einige Tage aufheben oder Einfrieren.

Freu mich über jeden Kommentar oder evtl. habt ihre eine andere Variante gebacken….schreiben!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s