American Pie time, manchmal roh vegan und glutenfrei


lemon cheese cake with blueberry Sauce

Fast jeder hier in Kanada hat eine „Glutensensitivität“, auch wenn die meisten nicht wissen was es ist, aber das liest man überall und es ist „in“.  Die Produkte sind überteuert und mit viel Zucker versetzt, sonst schmeckt das Zeug auch nicht, verkaufen sich aber ganz hervorragend. Beweisen kann man die Glutensensitivität nicht so richtig, aber sobald jemand seine Ernährung umstellt und Getreideprodukte meidet, damit also auch auf das Klebeeiweiß Gluten verzichtet und sich dann gut fühlt, muss es das gewesen sein. Ausschlussverfahren eben, dazu hier mehr

Glutenfrei oder nicht, mein veganer Lemon pie schmeckt ein bisschen nach Käsekuchen mit Philadelphia Torte, nur  er ist GLUTENFREI, lactosefrei und  cholesterinfrei, das ist für die Nordamerikaner sehr wichtig, steht sogar auf der Saftverpackung drauf – ich glaube auf Zigarettenschachteln auch, ach nee das war was anderes.

Lemon pie mit Blaubeeren

veganer Lemon pie mit Blaubeeren

Basisteig für 1 große Pie Formen oder Springform

  • 1Tasse gemahlene Mandeln
  • 1/2 Tasse Kokosraspeln
  • 4-5 fleischige Datteln, klein geschnitten
  •  2 Essl. Kokosöl (geschmolzen)
  • Prise Salz, Vanille
  • Wasser (ca. 40 ml)

In einer Küchenmaschine (Thermomix ca. 10sec. Stufe 4) mit Messern alles zu einem Teig häckseln.  Nur schluckweise Wasser dazugeben, wenn es noch nicht die gewünschte Teigkonsistenz hat. Wer keine Küchenmaschine hat, schneidet die Datteln in ganz kleine Stücke oder nimmt Dattelsirup und vermengt alles mit etwas Wasser. Den Teig in eine Springform, eine eckige Form oder eine Pie Form geben. Für eine Stunde in die Tiefkühltruhe und in der Zwischenzeit die Creme zubereiten. Dafür braucht ihr einen Blender oder Mixer, evtl. Mixstab.

Füllung für eine große Pie Form oder eine kleine Springform (20cm) : 

  • 1 1/2  cup(1 cup- 250 ml)  225 g Cashew Kerne, 20 min. in Wasser eingeweicht. Übernacht wenn es kein leistungsstarker Blender ist.
  • mind. 100 ml Zitronensaft, Zitronenschale von 2 Zitronen
  • 1 Eß. weißes Mandelmus (macht die creme etwas milder)
  • 5-6 Eß. geschmolzenes Kokosnussöl , das zum Schluss untergerührt wird
  • 2geh. Eß. Birkenzucker, Erythrit,  Ahornsirup oder andere Süße nach Geschmack
  • etwas Salz und Vanille
  • evtl. noch 30 – 50 ml Wasser oder Mandelmilch. Es soll cremig sein, aber nicht dick pampig. Die Masse braucht Zeit im Kühlschrank, um fest zu werden.
  • wer es rosa möchte püriert ein paar Himbeeren oder Erdbeeren mit, dann weniger Wasser.

Wasser der Cashewkerne abgießen und mit allen Zutaten, bis auf Zitronenschale und Kokosöl, im Power Blender (Vitamix, Thermomix oder Omniblend) pürrieren. Es muß auf jeden Fall alles fein und cremig püriert werden, dann die Zironenschale und das Öl dazugeben und mixen bis es eine homogene Masse ergibt. Im Thermomix langsam auf Stufe 7, dann auf 10 für 40 sec. , Creme runterschieben und nochmal auf 7, dann 10 , das ganze wiederholen, bis es eine homogene Creme ist.

Die Masse auf den Kuchenboden gießen und für 2 Stunden in den Gefrierschrank stellen, dann in den Kühlschrank, am besten über Nacht. Es dauert immer ein paar Stunden bevor sich das Kokosöl mit dem Cashewpüree zu einer festen Masse verbindet. Da hier weder Ei noch Geliermittel oder Stabilisatoren verwendet werden, ist die Masse auch viel empfindlicher und kann schnell auseinanderfallen. Einfach etwas vorsichtig und mit Gefühl, dann klappt das auch. Ich gebe einen Teelöffel Lecithin aus Sonnenblumen dazu (Soja geht auch), damit sich die Flüssigkeit mit dem  Fett besser verbindet. Falls ihr das nicht da habt, etwas mehr Kokosöl dazugeben.

Frische oder gefrorene Blaubeeren mit etwas Vanille und Ahornsirup aufkochen und als Topping über den Kuchen geben.

Mit Himbeeren oder Blaubeeren, das ist Fantasiesache, bekommt die Creme eine schöne rosa Farbe. Ich habe auf meine rosa Zitronencreme noch einen Fruchtspiegel gegossen. Ich hatte frische Erdbeeren, die ich püriert und mit Birkenzucker-Gelierzucker aufgekocht habe (das ist der nicht rohe Teil, aber trotzdem lecker. Einfach auf die fast gefrorene Creme geben und im Kühlschrank fest werden lassen. Als Topping kannst Du auch frische Himbeeren auf die Creme verteilen.

Zitrone-Erdbeere

Zitrone-Erdbeere

P1100315 (2)

Fertig und Bon appétite !

Tim's Himbeertorte, vegan und Glutenfrei

Tim’s Himbeertorte, vegan und Glutenfrei

lemon cheese cake with blueberry sauce

raw vegan lemon cheese cake with blueberry sauce

Für diesem Lemon cheese cake brauchst Du noch ein Fruchtmus aus 1 Tasse Blaubeeren, etwas Ahornsirup und Zitrone (püriert) . Die wird in einen Plastikbeutel gefüllt und für 30 min. oder mehr in die Gefriertruhe gelegt. Wenn es fest genug ist, die Beutelspitze abschneiden und 2 -3 Ringe auf den Lemon pie malen. Einen Holzspieß (Stricknadel, Fleischspieß) nehmen und den Spieß in kreisenden Bewegungen durch die Blaubeerringe ziehen ohne abzusetzen. Dann noch mit frischen Blaubeeren verzieren.

………jetzt brauche ich Sauerkraut nach all dem Süßen!

 

 

 

Werbeanzeigen

Cashew fudge mit Rosenblättern , vegan, kein Soja und schnell


 

cashew fudge mit Rosenblättern

cashew fudge mit Rosenblättern

Indisch auch Kaju Katli genannt,  ist ziemlich simple zubereitet mit nur 3- 4 Zutaten, die auf ungewöhnliche Weise verarbeitet werden. Mich hat überrascht, dass es so schnell ging. Nach 30 Minuten hatte ich diese köstliche indische Süßigkeit auf dem Tisch.

Vegan, also keine Milch, keine Butter oder Sahne, einfach nur Cashew Nüsse, Wasser, Zucker und wer möchte Rosenblätter oder andere Trockenfrüchte. Weiterlesen

Karamellisierte Pistazienkekse, vegan


P1060621 (3)ich weiß meine Kinder würden sagen, die sehen aus wie Grünkernfrikadellen. NEIN!

Es ist anders als Du denkst oder als es aussieht. Diese Art Kekse sind  leicht süß, innen saftig und außen knusprig. Für diese Knusperkekse lass ich jede Schokolade stehen und das will was heißen.

Pistazien, Cashew, Wasser, Ahornsirup oder Zucker

Kein Mehl, keine Eier, Butter, Sahne oder anderes Zeug

Weiterlesen

Cashew fudge mit Rosenblättern , vegan, kein Soja und schnell


 

cashew fudge mit Rosenblättern

cashew fudge mit Rosenblättern

Indisch auch Kaju Katli genannt ist ziemlich simple zubereitet mit nur 3- 4 Zutaten, die auf ungewöhnliche Weise verarbeitet werden. Mich hat überrascht, dass es so schnell ging. Nach 30 Minuten hatte ich diese köstliche indische Süßigkeit auf dem Tisch.

Vegan, also keine Milch, keine Butter oder Sahne, einfach nur Cashew Nüsse, Wasser, etwas Zucker und wer möchte Rosenblätter oder andere Trockenfrüchte. Weiterlesen

und noch mehr Pie, American Pie time


lemon cheese cake with blueberry Sauce

Blueberry Pie, Apple Pie, Pecan Pie, Meat Pie, das ist alles sehr amerikanisch und auch sehr populär in Kanada. Besonders der Pie mit Hackfleisch und Kartoffeln, dazu Fruchtketchup! Im besonderen Fall:  Tourtière (meat pie) vom Lac Saint-Jean. Sehr speziell aus der Provinz Québec.

Auf meine Frage in einer Bäckerei, ob sie auch vegane Pie´s haben, kam die Antwort: „Ja, Blaubeer Pie, Lemon Pie oder Apfel Pie sind alle ohne Fleisch!“ Meine Schwester hätte gesagt: „Ach so!“

Weiterlesen