Spekulatius mit Lebkuchen-Schokofüllung

kalter Hund Masse zwischen Spekulatius

kalter Hund Masse zwischen Spekulatius

Es sollte schnell gehen und ich hatte auch noch die Schokomasse vom Kalten Hund im Gefrierschrank. Die schon mal rausgeholt, antauen, mit einem Teel. Lebkuchengewürz cremig gerührt und nach Keksen gesucht. Da gab es die Wahl zwischen Butterkeksen und Spekulatius. Da es draußen immer kälter wird und es mehr und mehr nach Weihnachten aussieht,  habe ich mich für die Spekulatius entschieden.

Die Schokomasse soll eine halbfeste Konsistenz haben, dass sie nicht gleich vom Keks läuft. Evtl. einfach nochmal in den Gefrierschrank stellen. Einen dicken Klacks Lebkuchen-Schokomasse auf einen Spekulatius geben und darauf verteilen, den zweiten Speku oben drauf und wie ein Sandwich zusammendrücken. Den Rand glattstreichen und fertig ist das Weihnachtssandwich. Meine Schokomasse war zu weich, da habe ich die Kekse wie beim Kalten Hund in eine Kastenform (Backpapier nicht vergessen) gelegt , dicht an dicht, Schokofüllung drauf, nochmal Kekse und in die Gefriertruhe. Wenn sie fest sind, aus der Form nehmen und auseinanderschneiden, den Rand ein bisschen nachstreichen und fertig! Schön, dass es immer mehrere Optionen gibt, hätte mein Luc man jetzt gesagt.

Ganz eisig cremig lecker, wenn sie in der Kühltruhe aufbewahrt werden und vor dem Genuss nur kurz angetaut sind. Yummy!!!  Das köstlich knusprige Lebkucheneis. Wird es im Kühlschrank aufbewahrt, werden die Spekus weich und auch das schmeckt ausgesprochen lecker!

Hier dann nochmal das Rezept für die Schokomasse:

Schokomasse:

  • 220 Cashew (30 Min in Wasser einweichen) – als Alternative vielleicht mal 150 g Cashew- oder Mandelmus ausprobieren
  • 125 ml Ahornsirup oder Agave (dann weniger)
  • 250 ml Wasser
  • 125 ml Kokosmus (erwärmt) oder vegane Margarine (cremig gerührt)
  • Vanille, etwas Salz
  • 90 -100g Kakaopulver zum Schluss
  • 1 Teel. Lebkuchengewürz
P1060124 (3)

Spekulatius mit Lebkuchen-Schokofüllung

Cashew, Ahornsirup, Wasser im Vitamix, Omniblend oder einem anderen Mixer pürrieren, dann das Fett, Vanille, Salz untermixen und zum Schluß das Kakaopulver unterrühren, vorsichtig, da es sehr staubt.Abschmecken und mehr Süße dazugeben, falls es Kakao-bitter schmeckt. Die Masse in die Gefriertruhe (ca. 1 Stunde) bis es eine streichfähige Konsistenz erreicht hat.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s