saftige vegane Lebkuchen ohne Mehl, ohne Zucker, kein Soja

saftige Lebkuchen mit Schoko

Ich musste heute schnell noch ein paar Elisen backen, bevor ich morgen nach Deutschland fliege. Das Original Rezept habe ich von meiner Oma und für uns Kinder war das ein Highlight vor Weihnachten. Da wir alle kein Orangeat und Zitronat mochten, gab es die Lebkuchen mit Zitronenschale und Orangenöl.

Das Original Rezept wird mit 4 Eiern gemacht, wer es also mal mit und mal vegan ausprobieren möchte. Ach ja, meine Oma hat in einen der Lebkuchen eine ganze Mandel mit eingebacken. Wer sie „gefunden“ hatte war „König oder Königin“ und durfte mitbestimmen was am Abend gemacht wurde. Na ja, ich wollte immer mitbestimmen, hatte aber nie eine Mandel im Lebkuchen. Alle meine Lebkuchen bekommen eine Mandel oder eine Haselnuss obendrauf!

Haselnüsse aus Piemont

Haselnüsse aus Piemont

Ich war im September in Italien und habe geröstete Haselnüsse aus Piemont mitgebracht. Das sind für mich die Besten, die ich je gegessen habe. Sie schmecken so intensiv und süß. Die musste ich einfach für die Lebkuchen nehmen.

Wer die Lebkuchen in der rohen Version machen möchte, nimmt einfach rohe Haselnüsse und Mandeln für das Rezept. Statt zu backen werden sie eben dehydriert.

 

 

Ergibt ca. 20 Lebkuchen:

  • 200g gem. Mandeln
  • 200g gem. Haselnüsse (ich habe die gerösteten Piemonter genommen)
  • 6-8 saftige oder eingeweichte Datteln
  • 2 Eß. Eiersatz (original 4 Eier)
  • 250 ml und mehr Wasser
  • etwas Salz
  • 1 Eß. Lebkuchengewürz
  • 1Eß. Zimt
  • abgerieben Schale und Saft einer Zitronen
  • ein paar Tropfen Orangenöl
  • Oblaten (es gibt auch Gluten freie Oblaten)

Wasser mit den kleingeschnittenen Datteln pürieren und mit dem Eiersatz anrühren.  alles andere dazugeben, ja, außer die Oblaten natürlich! Kräftig rühren bis sich eine klebrige Masse bildet.

Evtl. mehr Wasser dazu, kann schön matschig sein. Den Teig mit einem Löffel auf die Oblaten geben und etwas glätten. Mit Mandeln oder Haselnüssen belegen und im Backofen bei 160 Grad ca. 20 – 30 Min. backen. Die Zeit und Backtemperatur hängt immer etwas vom Backofen und auch vom Luftdruck der Umgebung ab. Da ich in Kanada lebe, habe ich oft die Erfahrung gemacht, dass die Backtemperatur-und Zeit nicht die Gleiche ist. Die Elisen sollten Innen noch weich und saftig sein.

P1090200 (2)

p1100516-2

Die Lebkuchen können auch mit Schokolade überzogen werden. Ich mag sie am liebsten so pur.

 

Advertisements

4 Gedanken zu “saftige vegane Lebkuchen ohne Mehl, ohne Zucker, kein Soja

  1. Ein tolles Rezept! Bei mir stehen dieses Jahr auch noch Lebkuchen auf dem Backplan – als Klassiker der Weihnachtsbäckerei dürfen sie natürlich auch bei uns nicht fehlen.
    Dein Rezept mag ich sehr gerne – viel zu wenig Backwaren kommen ohne Zucker aus, und dass sie auch noch glutenfrei sind, ist für viele Menschen bestimmt eine tolle Sache! 🙂

    Liebe Grüße!
    Jenni

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s